Gitarre

Kay Achilles




Ich bin geboren am 02.07.1966 und unterrichte E-& Akustikgitarre, Bass und Ukulele, wobei bei allen Instrumenten der Gesang nicht zu kurz kommen darf.

Meine Unterrichtsinhalte sind Musiktheorie und Notenschrift und werden jedem Schüler mit Hilfe von viel Praxis INDIVIDUELL näher gebracht; ein bevorzugtes Konzept habe ich nicht.

1982 ca., also vor über 35 Jahren, habe ich angefangen mit der E-Gitarre Hardrock bzw. Heavy Metal zu spielen und lerne seitdem immer noch jeden Tag dazu und das freiwillig und gerne! ;)

Ich erweitere stets meinen Horizont und habe in unterschiedlichen Bands mit verschiedensten Musikstilen gespielt. Eigentlich war bisher alles dabei: Schlager, Klassik, Pop, Pop-Rock, Rock‘n‘Roll, Jazz, Hardcore, Metal usw. 


Seit nunmehr acht Jahren unterrichte ich unter anderem in der Musicus Musikschule und gebe          Workshops an der Gitarre. Auch für allgemein bildende Schulen bin ich im Einsatz und arbeite an verschiedensten Projekten.




Christian Heine




Ich unterrichte schon seit über 20 Jahren klassische Gitarre, Western- und E-Gitarre in allen Stilrichtungen. 
Der Unterrichtsinhalt wird in meinem Unterricht individuell auf jeden Schüler abgestimmt. Dies gilt insbesondere für den speziellen Musikgeschmack, als auch für die Vorkenntnisse und Zielsetzungen.

Lerninhalte
- Spielen nach Noten und TAB
- Theorie und Improvisation 
- Fingerpicking und Solospiel
- Klassische Etüden und aktuelle Charts




Steven Malekas

Ich bin Steven Malekas (Jahrgang 1990). Seit meinem 7. Lebensjahr spiele ich Gitarre. Zehn Jahre erlernte ich klassische Konzertgitarre bei Günther Voss und Robert Lampis (www.rlampis.de). In dieser Zeit war ich kammermusikalisch tätig und konzertierte mit dem Ensemble „Bamberg Guitars“ beim Europäischen Musikfestival in Budapest 2006.
Ich verstehe meinen Unterricht als Austausch mit dem Schüler. Jeder Schüler bringt seine eigene Musikkultur mit. Mein Ziel ist es, technische Fertigkeiten (rechte Hand, linke Hand, Koordination beider Hände bei hoher Geschwindigkeit etc.), musiktheoretische Fertigkeiten (Grundlagen in Harmonielehre und deren Visualisierung am Griffbrett) sowie “musikalische” Fertigkeiten (Improvisation, Skalen, Akkorde, Dynamik, Rhythmik, Sound, etc.) so zu vermitteln, dass der Schüler seine Hörgewohnheiten und Spielziele umfassend bewältigen und im besten Fall sogar erweitern kann. Jeder Musikstil ist interessant. Es kommt auf das Wie des Hörens und Spielens an.

Didaktisches Fundament des Unterrichts (sei es Akustik- oder E-Gitarre) ist die bewährte “Modern

Method for Guitar” von William G. Leavitt. Für die ganz jungen Schüler gibt es das „Berklee-Basic“
Programm. Dieses Fundament wird in Absprache mit den musikalischen Zielen des Schülers mit
verschiedenen Songs erweitert, sodass der Unterricht stets einen praktischen und theoretischen Teil hat. 





Raphael Dlugajczyk




Name: Raphael Dlugajczyk, M.A.
Geb:     24. März 1978
Fach: Gitarre und Harmonielehre
Lehrer seit: April 2001









Ich gehe, soweit es möglich ist, auf die individuellen Wünsche und Fertigkeiten der SchülerInnen ein. Der Unterrichtsstunde gliedert sich daher in zwei wesentliche Bereiche: Im ersten Teil werden die notwendigen Grundlagen vermittelt (wie Technik, Tonleiter-, Akkorde-, Picking-, Anschlag- und Fingerübungen, sowie Theorie). Im zweiten Teil wenden wir das Erlernte an, indem wir uns Songs bzw. Kompositionen erarbeiten, die Ihr vorschlagen könnt – Eure Idole und Vorbilder kochen auch nur mit Wasser. In der Regel sind die Songs, die Ihr gern hört, gar nicht so schwer! Natürlich können wir das Gelernte auch für eigene Kompositionen und Improvisation verwenden.  

Verwendete Literatur:

MATERIALIEN FÜR DEN GITARRENUNTERRICHT von Raphael Dlugajczyk                                                      ((1) Einführung in die Musik und die Gitarre, Fingerübungen, Scales & Fingering-Types, Akkorde, Rhythmen, etc.; (2) Einfache Lieder für den KITA-Unterricht; (3) Klassiker der Rock-Pop Geschichte; (4) Rock-Riffs und Techniken der E-Gitarre; (5) Klassische Stücke für Gitarren-Duo (von Bach bis Satie)  von Raphael Dlugajczyk,  (6) Harmonielehre Workshop) 
A MODERN METHOD FOR GUITAR 1-3 von William Leavitt   (Plectrum-Spielweise);
BERKLEE BASIC GUITAR 1-2 von William Leavitt   (Plectrum-Spielweise Alter 9-14 Jahre);            
DIE NEUE GITARRENSCHULE 1-2 von Heinz Teuchert  (Klassische Spielweise);              
 MEINE GITARRENFIBEL 1-2 von Heinz Teuchert  (für Kinder ab 5);    
 DER GROSSE FRIDOLIN 1-2 von Hans Joachim Teschner (für Kinder ab 7)
DER GROSSE FRIDOLIN LIEDBEGLEITUNG von Hans Joachim Teschner (für Kinder ab 7)
SCHULE DER ROCKGITARRE 1-2 von Andreas Scheinhütte  (E-Gitarren-Techniken); 
u.A.



Steffen Barner

Seit Anfang der 90er ist Steff Barns als Dozent im Bereich Popularmusik für die LAG Rock Niedersachen in Hannover und dem Rockbüro Braunschweig tätig. Hauptberuflich unterrichtet Steff als Gitarrenlehrer bei der Musikschule Musicus Wolfsburg.

Jahrelange Erfahrung als Live-Gitarrist mit mehr als 400 Live-Konzerten spielte er bei den Rock-Coverbands „Mr.Nice Guy“, "Colorful" und vielen anderen Formation. Derzeitige aktuelle Band „Miss Wild Guy“ und der Glam Metal Band „WildSide“ aus Hildesheim, sowie dem Akustik Duo Jen.

Seine Ausbildung erhielt er bei Andreas Becker (Peter Maffay Band).

Der Unterricht:

In meinem Unterricht stehen die Lernenden mit ihren individuellen Bedürfnissen im Vordergrund. Dabei wird die gründliche Vermittlung der musikalischen Basiskenntnisse und die Motivation des Schülers nie aus den Augen verloren.

Mein Unterrichtsangebot richtet sich an Anfänger, ambitionierte Hobbymusiker, die ihre vorhandenen Kenntnisse auffrischen möchten oder einfach neue Impulse in ihr Spiel einbringen wollen, und professionell orientierte Gitarristen. Vom kindgerechten Unterricht (ab sechs Jahre) bis zu Gruppenunterricht und Schülern jeden Alters erstreckt sich mein Erfahrungsbereich. Die Freude am Entdecken und der Spaß an der Musik gehören für mich im Lernprozess untrennbar zusammen. Jeder Schüler soll individuell unterrichtet werden.


Unterrichtsthemen:

Stammtonreihe, Noten lesen und schreiben, Harmonielehre (Aufbau von Dur und Molldreiklängen, Intervalle, Quintenzirkel etc.), Rhythmusnotation,Liedbegleitung, Tabulatur (Tabs), Transkription (Musik raushören und notieren),Gehörbildung (Intervalle und Akkorde unterscheiden lernen), Improvisation (das spontane Fließen musikalischer Ideen)
Liedbegleitung (das Spielen nach Akkordsymbolen), Spieltechniken E–Gitarre (Tapping, String Skipping, Legato, Alternate Picking etc.)

Unterrichtsliteratur:

E–Gitarre:
Rock Guitar Basics,Peter Fischer

E–Gitarre:
Rock Guitar Secrets, Peter Fischer

Konzert Gitarre:
Fridolin, für Gitarre, Eine Schule für junge Gitarristen

Mit "Fridolin" erlernen Kinder in kleinen Schritten die Grundlagen des Gitarrenspiels, Hans J. Teschner